Forschungseinrichtungen

Die Krebsforschung im LIMCR, im CCCIT sowie in der AGMT verfolgt die engst mögliche Verbindung von basiswissenschaftlicher und klinischer Forschung zum Nutzen des Patienten und ist die Voraussetzung, um den Leistungsanspruch einer spitzenmedizinischen universitären Versorgung verwirklichen zu können.

Salzburg Cancer Research Institute

Das SCRI wurde 2013 gegründet und ist die Dachorganisation der Einrichtungen LIMCR und CCCIT.
Die Forschung im Labor für Immunologische und Molekulare Krebsforschung (LIMCR) und im Center for Clinical Cancer and Immunology Trials (CCCIT) der III. Medizinischen Universitätsklinik verfolgt die engst mögliche Verknüpfung von basiswissenschaftlicher und klinischer Forschung zum Nutzen des Patienten.
Hier geht es zur Webseite

Laboratory for Immunological and Molecular Cancer Research

Das 2005 gegründete LIMCR (Labor für Immunologische und Molekulare Krebsforschung) widmet seinen Schwerpunkt der Erforschung der Chronisch Lymphatischen Leukämie (CLL). Die Besonderheit des Forschungskonzepts des LIMCR leigt in der direkten Einbettung des Forschungslabors in die klinische Praxis. Dadurch können Krebstherapien stets verbessert und neue Behandlungsstrategien entwickelt werden.
Hier geht es zur Webseite

Center for Clinical Cancer and Immunology Trials

Das CCCIT (Center for Clinical Cancer and Immunology Trials) wickelt als Studienzentrale alle klinischen Studien zu hämatologischen und onkologischen Erkrankungen für die III. Medizin der Salzburger Landeskliniken ab. Seit mehr als 10 Jahren zählt das CCCIT zu einem etablierten, international anerkannten Studienzentrum, das bereits rund 6400 Patienten im Rahmen von klinischen Studien betreute.
Hier gehts zur Website

Arbeitsgemeinschaft Medikamentöse Tumortherapie

Die Arbeitsgemeinschaft medikamentöse Tumortherapie (AGMT) wurde 2007 gegründet und versteht sich als eine gemeinnützige Zusammenschließung wissenschaftsaktiver Kliniker und Forscher in Hämatologie und Onkologie.
Hier gehts zur Website

Cancer Cluster Salzburg

Der Cancer Cluster Salzburg stellt ein Forschungsnetzwerk zur Weiterentwicklung und Verdichtung der Forschung zu Pathophysiologie, Diagnose und Therapie von Krebserkrankungen dar. Dieses Netzwerk verknüpft die Expertise in basiswissenschaftlicher, translationaler und klinischer Forschung von Arbeitsgruppen des Salzburg Cancer Research Institute (SCRI), der Paris-Lodron University of Salzburg (PLUS) und den Salzburger Landeskliniken (SALK, Pathologie, Chirurgie). Thematische Schwerpunkte des Clusters sind Tumor-Mikromilieu Interaktionen, Immuntherapie und Krebsstammzellen. 

Hier gehts zur Website